Basic Kursus Teil 2



Heute: Der Befehl Görfz

Guten Abend, meine lieben Computerbulfis!

Wir behandeln heute den Befehl "Görfz", der von jedem resonierten Basic-As gerne geschnarft wird. Dieser Befehl hat zur Folge, daß die vorher definierten Variablen durch eine geknörzte Mürfze geschnorzt werden und sie dadurch mathematische Begarfzungen ohne viel Basic-Kot realisieren können.

Ein Beispielprogramm:

10 a = 98723987923728572879828482792
20 b = 98509280980988231097929929529
30 görfz a:görfz b
40 printgörfz
In Zeile 10 wird die Variable A definiert, in Zeile 20 die variable B. In zeile 30 benutzen wir den neuen Befehl "Görfz", der die beiden Variablen durch eine geknörzte Mürfze schnorzt. In Zeile 40 wird das Erschnorznis am Bildschirm ausgeschnulft.

Jetzt zu unserem Quiz:

Was ist an folgender Aussage falsch:

Es ist falsch, und sie sind ein geknorzter Schwubbeldutz!
Antwort: Falsch ist in dieser Aussage ein adjektiv!

Senden sie die Lösung an:

Gehdochscheißendublödespießersau
Marmeladenschmarz 87 Z
97294 Alzheim