Das Kaffeetassenthermometer



Kennst du eigentlich das Kaffeetassenthermometer? Das ist eine ernste Sache und meine Erfindung. Wenn du nicht weisst was ein Kaffeetassenthermometer ist, dann erklähr ich es dir: Du hast da so' nen Rohr mit viel Massewürfeln drin. Darunter sind blaue, gelbe, grüne und rote. Bekanntlich können sie alle nur unterschiedlich viel Wärme ab.

Du gibst also deine Tasse Kaffee dem oberen Massewürfel, der die meiste Wärme abkann. Der gibt das Teil weiter nach unten zu dem nächsten, der wieder etwas weniger abkann. Irgendwann wird einer losschreien und die Tasse Kaffee fallen lassen und sie wird unten im Rohr zerplatzen. Die unteren massewürfel verbrennen sich darauf unheimlich die Füsse und fliegen im hohen Bogen aus dem Kaffeetassenthermometer raus.

Wenn du jetzt wissen willst, wie warm deine Kaffeetasse war, zähl nach, wie viele Massewürfel unter der Decke kleben...

Ja ist doch logisch, oder? Je heisser der Kaffee, desto schneller will der untere Massewürfel raus und desto mehr Flecke hast du an der Decke.