Die Zuckerwatte



Sie brauchen:
(1) Zucker
(2) Watt
(3) ein "E"

1. Nehmen sie sich Zeit.

2. Kaufen sie sich eine Heliumflasche und atmen sie den gesamten Inhalt ein.

3. Stellen sie sich vor die Haustüre ihrer Nachbarin und säuseln sie mit zuckersüßer Stimme irgendwas von der lieben Omi, die so 'nen Fraß und selbstgehäkelte Unterhosen vorbeibringt.

4. Sie werden in den nächsten Sekunden von mindestens 2 Schratzen umarmt.

5. Lösen sie die Schratzen mit dem patentierten Klammerschratzen-Trenner von KRG (Best.Nr. 08/15) ab und trampeln sie auf ihnen herum. Vorher die Anti-Blutrutsch-Stiefel von KRG anziehen, sie Rutschpartie!

6. Stellen sie fest, daß Punkt 1 bis 6 gar nicht von Belang sind für die Herstellung von Zuckerwatte, sie Wiesel!

7. Gehen sie zu einem Zuckerkranken, und trennen sie etwas Zucker von dem Krank.

8. Wollen sie knusprige Zuckerwatte, so entnehmen sie das nötige Watt bitte einer Glühbirne mit mindestens 100 Watt.

9. Ziehen sie die gaumenschmeichelnde Variante vor, so fahren sie zur Nordsee, und entnehmen sie dem Wattenmeer etwas Watt. Vorher die Ebbe abwarten, sie Wasserleiche!

10. Fahren sie zu Boris Becker und lassen sie ihn etwas sagen. Entnehmen sie seinem gelabere ein "äh" und transformieren sie es mit dem Äh-E-Transformer von KRG (Best.Nr. 08/15) in ein wunderschönes "E" um.

11. Geben sie alle gesammelten Zutaten in eine Kloschüssel und ziehen sie die Spülung. Fahren sie sodann zur Kläranlage, und holen sie alles aus dem Klärbecken (1. Stufe). Vorher den Anti-Ätz-Mantel von KRG (Best.Nr. 08/15) anziehen, sie Emmentaler!

12. Lassen sie ihre Schwiegermutter von dem Werk probieren.

13. Gehen sie nicht auf die Beerdigung ihrer Schwiegermutter und zeigen sie keinerlei Mitleid.